Eure Fragen - unsere Antworten

Anwendung & Nutzen

Balance Pads sind im Prinzip instabile Unterlagen, die durch Erzeugung eines Ungleichgewichts das Pferd kontinuierlich dazu bringen, aktiv das Gleichgewicht herzustellen. Viele Physiotherapeuten und Endanwender schwören auf das Training mit Balance Pads und berichten durch das breite Anwendungsspektrum von möglichen, positiven Effekten wie den folgenden:

  • Verbesserung von Gleichgewichts- und Koordinationssinn durch Aktivierung der Tiefenmuskulatur & des propriozeptiven Systems
  • Besseres Ausbalancieren und mehr Stabilität, z. B. mit positiver Auswirkung auf das Fahren im Hänger oder das Hufe geben
  • Entspannung der Muskulatur & Lösung von Verspannungen, somit evtl. auch effektivere Behandlungsmöglichkeiten durch Physiotherapeuten
  • Verbesserte Trittsicherheit & besseres Körpergefühl
  • Stärkung des Selbstvertrauens des Pferdes
  • Stärkung der Bindung zwischen Reiter und Pferd durch gemeinsame Körper- und Bodenarbeit

Zu Beginn des Trainings ist es ratsam, mit einem einzelnen Pad zu starten. Üblicher Weise fällt vielen Pferden der Start mit dem vorderen, linken Huf am Leichtesten. Platziere also den Huf behutsam auf einem Pad und lasse dein Pferd darauf einige Minuten verweilen.

Mit der Zeit können schrittweise mehr Pads hinzugefügt werden. So kannst du beispielsweise die beiden Vorderhufen parallel auf die Pads bringen. Hierbei kannst du auch beginnen, die Verweildauer auf den Pads zu erhöhen.

Den höchsten Schwierigkeitsgrad schaffst du, wenn alle vier Hufen gleichzeitig auf Pads platziert sind. Eine ebenfalls komplexe Aufgabe kannst du mit einer "Kreuzkombination" erzielen, also z. B. vorne links und hinten rechts gleichzeitig.

Die schrittweise Steigerung der Intensität und Komplexität gewährleistet, dass dein Pferd sich wohl und sicher fühlt und seine Fähigkeiten im Laufe der Zeit verbessert.

Ein maßgeschneidertes Trainingskonzept in Zusammenarbeit mit einem Physiotherapeuten ist übrigens immer empfehlenswert, um sicherzustellen, dass das Training den individuellen Bedürfnissen und Trainingszielen des Pferdes entspricht.

Die Trainingsfrequenz hängt von individuellen Faktoren ab. Anfänger können mit 2-3 Trainingseinheiten für wenige Minuten pro Woche starten, während Fortgeschrittene bis zu täglich trainieren können bei Einheiten um die 20 Minuten. Pausen sind wichtig, um dem Pferd Erholung zu ermöglichen.

Individuelle Bedürfnisse und Gesundheitszustand sollten auch stets bei der Trainingsplanung berücksichtigt werden und ein maßgeschneidertes Trainingsprogramm mit einem Experten ist immer empfehlenswert.

Um sicherzustellen, dass dein Pferd für das Training mit Balance Pads bereit ist, sollte es ausgewachsen und sowohl mental als auch körperlich ausreichend entwickelt sein. Das Alter allein ist nicht ausschlaggebend, da Pferde in gleichen Altersstufen unterschiedlich entwickelt sein können. Eine gewisse Grundausbildung und Erfahrung in der Bodenarbeit ist empfehlenswert.

Ihr als Pferdebesitzer kennt euer Pferd aber am besten und solltet beim Trainingsstart einfach beobachten, wie es auf diese Trainingsform reagiert. Wenn es Anzeichen von Überforderung oder Unwohlsein zeigt, sollte das Training vorübergehend pausiert werden. Um auf Nummer sicher zu gehen, empfiehlt es sich, deinen Physiotherapeuten zu konsultieren, um festzustellen, ob das Balance-Training bereits begonnen werden kann.

Balance Pads können grundsätzlich für Pferde aller Rassen und Größen geeignet sein. Die Anwendung hängt jedoch von Faktoren wie Alter, Gesundheitszustand, Trainingszielen, Erfahrungsniveau und individuellen Bedürfnissen des Pferdes ab, da diese Aspekte sich deutlich unterscheiden können.

Ein maßgeschneidertes Trainingsprogramm in Zusammenarbeit mit einem Tierarzt oder Pferdephysiotherapeuten kann dabei helfen, das Training zielgerichtet zu individualisieren.

Auch bei Pferden mit Gesundheitsproblemen oder Verletzungen können die Pads nützlich sein, vorausgesetzt, sie werden in Absprache mit einem/r Fachmann/-Frau eingesetzt. Dann kann individuell je nach Gesundheitsproblem geprüft werden, ob sich diese Form des Trainings eignet. Vorher sollten die Pads also nicht bei kranken Pferden eingesetzt werden!

Insbesondere in der Rehabilitationsphase nach Verletzungen, aber auch als Prävention, um Verletzungen vorzubeugen, finden Balance Pads bei Pferden häufig Anwendung.

Die Nutzung sollte immer sorgfältig überwacht und stetig an die individuellen Bedürfnisse des Pferdes angepasst werden.

Hier sind einige Tipps zur Verwendung von Balance Pads und schaue unbedingt vor Trainingsbeginn hier bei unseren Gebrauchsanweisungen vorbei

  • Berücksichtige die individuellen Bedürfnisse und den Gesundheitszustand deines Pferdes.
  • Konsultiere einen Tierphysiotherapeuten oder Tierarzt, um ein maßgeschneidertes Trainingsprogramm zu entwickeln.
  • Achte auf die Sicherheit, indem du die Pads auf einem ebenen, trockenen Untergrund platziert wird.
  • Beginne mit nur einem Pad und erstmal wenige Minuten pro Tag, insbesondere als Anfänger.
  • Beobachte dein Pferd während des Trainings auf Anzeichen von Unwohlsein & pausiere in diesem Fall das Training.
  • Steigere Schwierigkeitsgrad, Trainingsintensität- und -Dauer schrittweise.
  • Plane ausreichend Pausen ein, um deinem Pferd die notwendige, körperliche & mentale Erholung zu geben.
  • Sei geduldig und belohne dein Pferd stetig, um positive Trainingserfahrungen zu schaffen.

Service

Die Lieferzeit beginnt einen Werktag (Mo-Fr) nach Zahlungseingang und beträgt üblicherweise 24-72 Stunden. In Ausnahmefällen kann es zu längeren Lieferzeiten kommen.

Wir versenden übrigens komplett klimaneutral und außer in Ausnahmefällen mit DHL. Express-Versand können wir leider nicht anbieten.

Wir bieten folgende Zahlungsmöglichkeiten an: Kreditkarte (VISA, Mastercard), Lastschrift (z.B. Maestro-Karte, SOFORT-Überweisung), Paypal, ApplePay

Sollte es zu Problemen bei der Zahlung kommen, wende dich gerne an uns und wir helfen dir weiter.

Sofern die Balance Pads unbenutzt und unbeschädigt sind, kannst du sie selbstverständlich innerhalb von 14 Tagen nach Lieferdatum retournieren. Alle Infos zu Retoure & Widerruf findest du hier.

Um Papier einzusparen und sicher zu stellen, dass du die Rechnung in jedem Fall erhältst, wird dir die Rechnung per Email zugeschickt. Solltest du sie nicht erhalten haben, schaue bitte noch kurz in deinem Spam-Ordner vorbei, bevor du uns kontaktierst.

Kooperationen

Der Erfahrungsaustausch mit Pferdephysiotherapeuten, Osteopathen, Chiropraktikern, etc. ist für uns von zentraler Bedeutung! Wir kooperieren bereits auf verschiedene Weise mit ganz vielen kompetenten Pferdeexperten in Deutschland, Österreich und der Schweiz und bauen unser Netzwerk stetig aus.

Solltest du zu diesem Personenkreis gehören und Interesse an einer intensiveren Zusammenarbeit haben, freuen wir uns jederzeit über deine Nachricht über das Kontaktformular für Geschäftspartner.

Uns ist wichtig, dass noch viele weitere Pferde die Möglichkeit erhalten, mit unseren Pads trainieren zu können. Daher arbeiten wir gerne mit Pferde-Influencern, Pferdetherapeuten, Pferdetrainern, etc. zusammen, die voll und ganz hinter unseren Produkten stehen und ihre Erfahrungen mit ihren Followern/ Kunden teilen.

Lasst uns einfach eine Nachricht da und wir freuen uns auf den kreativen Austausch mit euch!

weitere Fragen

Wir haben deine Frage noch nicht beantwortet?

Kontaktiere uns hier, wir freuen uns auf den Austausch mit dir!